Tricks & Tips
28.10.2016

Happy Halloween: Rezepte für eine stimmungsvolle Party

Ihr plant eine „Süßes oder Saures“-Party? Bloggerin Victoria zeigt euch zu Halloween Rezepte, mit denen ihr nicht nur Monster satt bekommt, sondern die sich auch optisch toll auf eurem Büffet machen. 

Jahr für Jahr treiben an Halloween kleine und große Geister und Monster ihr Unwesen und verlangen „Süßes oder Saures!“. Falls ihr nicht um die Häuser zieht oder einfach eure Party nach Einbruch der Dämmerung nach drinnen verlagern wollt: Bloggerin Victoria von „About Victorias Little Secrets“  hat ein paar Halloween-Rezepte für euch. Passend zur Jahreszeit dreht sich dabei alles um den Kürbis. Der schmeckt nicht nur lecker, sondern macht sich auch optisch toll auf eurem Büffet!

Obstspieße im Kürbis

Zutaten

·         1 Kürbis (gern auch ein Zierkürbis, oder ein geschnitzter Kürbis

·         Obst nach Wahl, gut eignen sich z.B. Melone, Mango, Erdbeeren, Brombeeren, Weintrauben

·         Marshmallows

·         Zahnstocher und Schaschlikspieße

·         Ausstecher mit Halloween-Motiven

 

So geht’s:

 

Das Obst waschen und vorsichtig trocken tupfen. Große Früchte wie Melone oder Mango in ca. ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit passenden Keksausstechern Halloween-Motive aus den Fruchtscheiben stechen.

 

Das Obst und die Marshmallows nun auf Zahnstocher bzw. Schaschlikspieße stecken, diese dann auf dem Kürbis verteilen. Fertig! Nicht nur ein Genuss, sondern gleich auch eine tolle Deko auf eurer Halloween-Tafel.

 

Ein Tipp für Schokoholics: Ihr könnt das Obst auch noch in verschiedenen Schokoladensorten dippen, trocknen lassen und dann erst aufspießen.

Mini Kürbis-Blätterteigtaschen

Zutaten

·         Eine Packung Blätterteig (aus der Kühltheke)

·         Frischkäse

·         1 Eigelb

·         Keksausstecher in Kürbisform

 

So geht’s

 

Den Blätterteig vorsichtig ausrollen und mit einem Keksausstecher Kürbisse aus dem Teig stechen. Achtet darauf, dass ihr hinterher eine gerade Anzahl an ausgestochenen Kürbissen habt. Für jeden fertigen Blätterteig-Kürbis braucht ihr nämlich zwei Stück.

 

Einmal durchzählen und die eine Hälfte der Menge beiseitelegen. Auf die anderen Kürbisse streicht ihr nun vorsichtig den Frischkäse.

 

Dann sind die anderen Kürbishälften dran. Denen verpasst ihr nun mit einem Messer Augen und Nase in Dreiecksform. Nun legt ihr je einen der Blätterteigkürbisse mit Gesicht auf einen mit Frischkäse.

 

Die fertigen Minikürbisse mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Umluft) ca. zehn Minuten goldbraun backen.

Kürbis-Cheesecake-Brownies

Für den Boden

·         200 g dunkle Schokolade

·         150 g Butter

·         4 Eier

·         125 g Rohrzucker

·         1 Prise Salz

·         80 g Mehl

 

Für die Masse

·         ca. 250 g Hokkaido-Kürbis

·         1 Ei

·         5 EL Wasser

·         3 EL  Rohrzucker

·         75 g Frischkäse

So geht’s:

 

Butter und Schokolade in einen Topf geben, schmelzen und anschließend abkühlen lassen. Die vier Eier, Salz und 125 Gramm Rohrzucker schaumig schlagen. Anschließend die Schokoladenbutter langsam unterrühren. Zum Schluss das Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

 

Den Kürbis schälen, in kleine Stücke schneiden und mit ca.fünf Esslöffleln Wasser in einen kleinen Topf geben. Das Ganze zum Kochen bringen und den Kürbis ca. fünf Minuten köcheln lassen, bis er weich ist. Anschließend mit einem Pürierstab pürieren.

 

Ein Ei, drei Esslöffel Rohrzucker und den Frischkäse verquirlen und dann das Kürbispüree hinzugeben.

 

Den Brownieteig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform füllen und dann die Kürbis-Cheesecake-Masse darauf verteilen. Mit einer Gabel marmorieren und im vorgeheizten Ofen bei 170°C ca. 45 Minuten backen.

Wir wünschen „Happy Halloween“ und hoffen, die Halloween-Rezepte von Victoria inspirieren euch genauso wie uns!

Autor
Vapiano-Redaktion

top