Lifestyle
25.01.2017

Entspannt ins neue Jahr: Die perfekten Orte zum relaxen

Auf der Liste der guten Vorsätze steht bei vielen mehr Zeit für Entspannung. Um ordentlich zu relaxen, müsst ihr jedoch nicht unbedingt weit weg fahren – das geht auch super direkt „um die Ecke“ oder in den eigenen vier Wänden. Hier kommen die schönsten Orte zum Entspannen!

1. Schwitzen in der Sauna 

 

Bei dieser Art der Entspannung kommt ihr so richtig ins Schwitzen - und das ohne körperliche Anstrengung. Besonders im Winter tut ein Saunabesuch richtig gut. Die Hitze bringt euren Kreislauf auf Trab, fördert die Durchblutung und danach fühlt ihr euch angenehm müde, so dass ihr abends auch noch super schlafen könnt.

Ein von @nilagoodlife gepostetes Foto am

2. Gönnt euch was im Spa

 

Absolute Entspannung verspricht ein Besuch im Spa. Lasst Körper und Seele z. B. bei einer professionellen Massage verwöhnen. Nachdem ihr einmal komplett durchgeknetet worden seid, fühlt ihr euch garantiert wie neu geboren.

3. Floating – sich einmal schwerelos fühlen 

 

Mittlerweile wird es in vielen größeren Städten Deutschlands angeboten: Floating. Dabei treibt ihr in einem kleinen Becken auf einer Lösung aus Wasser und Salz auf dem Rücken – praktisch wie im toten Meer. Ein Gefühl absoluter Schwerelosigkeit und der perfekte Weg zum Entspannen.

4. Frische Bergluft schnuppern 

 

Viele Menschen finden Entspannung in den Bergen. Hier könnt ihr abseits des Alltagstrubels durch die Natur wandern – je nach Route, ganz ohne anderen Menschen zu begegnen. Und was gibt es besseres, als von einem Gipfel in die Ferne oder auf ein weites Tal zu schauen?

5. Auf ans Meer 

 

Das Rauschen der Wellen, der salzige Geruch und das Kreischen der Möwen – das ist für viele der Inbegriff absoluter Entspannung. Der Blick aufs Meer ist einfach total beruhigend, ganz gleich welches Wetter ist. Im Sommer lockt eine Abkühlung in den Wellen oder  ihr lasst euch auf einer Luftmatratze einfach etwas treiben.

6. Entspannen in den eigenen vier Wänden 

 

Auch Zuhause kann man super relaxen. Im Winter könnt ihr es euch im Bett oder auf der Couch gemütlich machen. Hört eure Lieblingsmusik, lest ein gutes Buch oder zieht euch eine komplette Staffel eurer Lieblingsserie rein. Großer Vorteil: Den Schlafanzug müsst ihr gar nicht erst ausziehen. Im Sommer entspannt ihr dann bei tollem Wetter draußen auf dem Balkon oder im Garten.

7. In der Hängematte schaukeln

 

Idealerweise hängt man natürlich im Sommer am Strand in einer Hängematte ab. Wer das dieses Jahr nicht schafft oder wem der Sommer einfach noch zu weit weg ist, der muss aber nicht verzweifeln. Super entspannen könnt ihr nämlich auch zuhause in der Hängematte – egal, wie schlecht das Wetter ist. Im Frühling und Sommer findet sich ja eventuell auch ein schöner Platz im Garten oder auf dem Balkon. 

8. Schaum, Schaum und noch mehr Schaum

 

Die gute alte Badewanne – wenn es um Entspannung geht, ist auf sie immer Verlass. Lasst euch schön warmes Wasser ein und nehmt ein ausgiebiges Schaumbad. Gönnt euch dazu noch einen guten Kaffee und eure Lieblingsserie auf dem Laptop. Ein Glas Wein und ein gutes Buch gehen natürlich auch. So lässt es sich leben! 

Es gibt so viele schöne Orte zum Entspannen. Wir hoffen, unsere Bucket-List inspiriert euch eure guten Vorsätze auch wirklich umzusetzen. Auf ein entspanntes 2017!

Autor
Vapiano-Redaktion

top