Frische
13.08.2018

Vegane Sommerlasagne in der Paprika – perfekt für heisse Tage!

Herrlich, dieser Sommer, oder?! Allerdings steht bei den heissen Temperaturen viel zu oft Salat auf unserem Speiseplan. Abwechslung bringt diese sommerliche – und vegane – Lasagne von Bloggerin Justine!

Ich wollte der herkömmlichen Lasagne einfach einmal einen neuen Anstrich verpassen und habe sie deshalb kurzerhand in Paprika gefüllt. Das Endergebnis sieht hübsch aus und macht überhaupt nicht viel Arbeit! Es schmeckt super lecker, ist schööön saftig und natürlich sommerlich!

So geht’s


Zucchini, Zwiebel und Knoblauch ganz klein schneiden. Mit ein wenig Kokosöl in einer Pfanne anbraten. Nach wenigen Minuten mit Tomatensugo auffüllen und kurz köcheln lassen. Liebstöckel hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Paprika halbieren und Kerne sowie Stiel herausschneiden.

Die Lasagneblätter in kleine Stücke zerbrechen und dann im Wechsel mit der Füllung in die Paprika geben. Die Stapel müssen keineswegs perfekt aussehen. Pro Paprikahälfte sollten Sie ein Lasagneblatt unterbringen und dafür zwei bis drei Schichten mit dem Sugo-Gemüse-Gemisch hineingeben.

Am Schluss füllen Sie die Paprikahälften noch mit insgesamt 150ml Wasser auf, damit die Nudeln im Ofen gar werden. Nun ab in den Ofen – für etwa 20 Minuten.

Nach 20 Minuten habe ich noch einige Spinatblätter und den veganen Pizzakäse auf den Paprikahälften verteilt. Nach weiteren zehn bis 15 Minuten sollte Ihre sommerliche Lasagne fertig sein!

[Translate to German:] Ingredients

 

 

  • 100g Lasagneblätter (ich habe 100% Mais-Lasagneblätter verwendet)
  • 200g Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll frischer Spinat
  • 3 mittelgrosse rote Paprika (falls die Paprika sehr gross sind, dann genügen zwei)
  • 150ml Wasser
  • 350g Tomatensugo
  • 100g veganer Pizzakäse (Sie können natürlich auch „normalen“ Käse nehmen)
  • Kokosöl
  • 2TL Liebstöckel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Frische Kräuter zum Anrichte

Da Ihre Paprika-Lasagnen ja bereits mit einer Sauce daherkommen, sind sie schon saftig genug. Sie können sie einfach so essen. Ein Tipp zum Schluss: Ich verteile auf all meinen Gerichten viele verschiedene kleingehackte Kräuter. Das gibt dem Gericht das gewisse Extra und ist supergesund.

Bloggerin Justine von Justinekeptcalmandwentvegan.com ist eine „Pflanzenfresserin“ aus Leidenschaft! Wenn sie nicht gerade an leckeren, gesunden Rezepten tüftelt, erstellt sie Beiträge für ihren nachhaltigen Fair Fashion Blog, holt ihre Biokiste ab, hat eine schöne Zeit auf Balkonien mit Matcha-Limonade oder mit ihren Freunden beim gemütlichen Schlemmen.
Sie wollen noch mehr Beiträge von Justine lesen? Hier geht’s zu einem veganen Mohn-Milchreis mit Rhabarber. Perfekt fürs Büro!

[Translate to German:] Would you like to read more from Justine? Here's a recipe for her vegan poppy rice pudding with rhubarb. Perfect for the office! We also asked her all about her sustainable lifestyle in this interview.

Autor
VAPIANO

top